Förderverein zur Geschichte der ehemaligen Grafschaft Hauenstein

Förderverein zur Geschichte der ehemaligen Grafschaft Hauenstein

im Alb Bote vom 16. 11. 2012

Wissenswertes zur Heimatgeschichte

Ein großes Stück Heimatgeschichte wurde den zahlreichen Zuhörern im Gasthaus Adler in Weilheim durch den Vortrag von Heinrich Dold aus Dogern vermittelt. Wer es bis dahin als Weilheimer Bürger nicht wusste, wurde über seine geschichtlich fundierte Zugehörigkeit zur ehemaligen über 600 Jahre bestehenden Grafschaft Hauenstein aufgeklärt. Diese Geschichte handelt – nach dem Historiker Heinrich Schreiber – „von einem alemannischen Menschenschlag aus großen, kräftigen Leuten, einfach in ihren Sitten und verständig; aber als Gebirgsbewohner und Nachbarn der Schweizer sind sie freiheitsliebend und stets geneigt sich gegen ihre Obrigkeit aufzulehnen…“. Sechs ehrenamtliche Einungsmeister (von acht gewählten) begleiteten ihren Redmann Dold zu diesem Vortrag; sie bilden heute den Stamm des Fördervereins der ehemaligen Grafschaft Hauenstein.

Die acht Einungen der ehemaligen Grafschaft Hauenstein umfassten die Bezirke Murg, Hochsal, Rickenbach, Görwihl, Wolpadingen, Birndorf, Dogern und Höchenschwand. Neben der Erläuterung der genauen Geschichte, auch mit Lichtbildern verdeutlicht, waren es die vielen kleinen Exkurse, die den Vortrag kurzweilig machen. So die Sage, wie die Burg Hauenstein wegen einer Schlangenplage durch das Anzünden von zur Bleichung ausgelegter Wäsche abgefackelt wurde; oder dass Weilheim keinen eigenen Galgen besaß, weil es zur Einung Gurtweil gehörte, wo gleich drei Galgen nicht weit voneinander entfernt standen; oder die Odyssee einer Gutenbergbibel, die ursprünglich als St. Blasier Klosterbesitz über einen Umweg nach Amerika dem Kloster St. Paul in Kärnten aus einer großen finanziellen Klemme half; oder die Vergehen, derentwegen vor allem junge Mädchen, in die Schandgeige gezwängt, vor der Kirche stehen mussten.

Schön, dass Weilheimer Neubürger sich für die Geschichte ihrer jetzigen Umgebung interessiert haben: Das hilft beim Wurzeln schlagen…
 

zurück